Internationales Forschungsnetzwerk

Das IZA bildet das Zentrum eines weltumspannenden Netzwerks von Arbeitsmarktexperten - mit über 1400 erfahrenen Fellows und mehr als 200 jüngeren Affiliates aus rund 60 Staaten (siehe geografische Verteilung) ist es das größte in der Arbeitsökonomie. Wir sind integraler Bestandteil und treibende Kraft des Netzwerks, koordinieren gemeinsame Aktivitäten und bieten zugleich ein Forum für den fachlichen Austausch unserer Mitglieder. Die Doppelfunktion als globales Netzwerk und lokales Institut macht die besondere Stärke des IZA aus.

Netzwerk-Programmbereiche

Die Aktivitäten des IZA-Netzwerks sind in elf Programmbereichen organisiert. Sie decken ein breites Spektrum arbeitsökonomischer Fragestellungen von Bildung, Familie, Umwelt und Gesundheit bis hin zu Migration, Makroökonomie und Evaluation ab. Darüber hinaus werden in der G²LM-LIC-Initiative internationale Forschungsprojekte mit dem Ziel gefördert, die ökonomische Entwicklung in Niedrigeinkommensländern voranzubringen.