Aufgaben und Ziele

Wissenschaft im Dienst der Gesellschaft

Das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) ist ein unabhängiges ökonomisches Forschungsinstitut. Wir betreiben und organisieren empirisch fundierte Arbeitsmarktforschung und Politikberatung. Mit Unterstützung des weltgrößten Netzwerks der Arbeitsökonomie liefern wir Antworten auf die arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen unserer Zeit. Gefördert von der Deutschen Post Stiftung, verstehen wir uns als Brückenbauer zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Mehr anzeigen

IZA Awards

Würdigung hochkarätiger Forschung

Der IZA Prize in Labor Economics würdigt überragende internationale Forschungsleistungen. Der Young Labor Economist Award geht an Nachwuchsforscher unter 45 Jahren. Beide IZA-Auszeichnungen werden im Wechsel alle zwei Jahre vergeben.

Mehr

Historie des IZA

Der Zukunft der Arbeit verpflichtet

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat sich das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) als feste Größe in der nationalen und internationalen Arbeitsmarktforschung und -beratung etabliert. Mit seinen vielfältigen Initiativen zur Evaluation von Arbeitsmarktpolitik, seinen einflussreichen Schriftenreihen und Gutachten und seinem weltgrößten Netzwerk von kooperierenden Arbeitsökonomen in aller Welt verfügt das IZA über ein singuläres Profil und setzt seine Arbeit auf dieser Grundlage systematisch fort.

Mehr anzeigen

Jobs am IZA

Aktuell bieten wir für Arbeitsökonominnen und -ökonomen mit langjähriger Erfahrung mehrere attraktive Positionen als Koordinatoren unserer Kompetenzbereiche an. Bitte nehmen Sie dazu gezielt Kontakt mit uns auf. Gern nehmen wir auch Bewerbungen von promovierten Wirtschaftswissenschaftlern und studentischen Hilfskräften entgegen. Aktuelle Ausschreibungen:

Das IZA bietet attraktive Entwicklungschancen sowohl für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eine akademische Karriere anstreben als auch für Forscherinnen und Forscher, die auf eine Karriere in der wissenschaftlichen Politikberatung auf höchstem Niveau hinarbeiten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir Research Associates mit Forschungsschwerpunkt in einem der folgenden Bereiche: empirische Bildungsökonomik, Arbeitsmärkte und Ungleichheit, Wandel der Arbeitswelt und Digitalisierung, Evaluation arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen.

Das IZA sucht ab sofort eine Studentische Hilfskraft (19 Stunden/Woche) zur Unterstützung des IZA-Programms GLM|LIC.

Lydia Simons

Head of Organization, Personnel and Legal Affairs

Simons