EN       DE
 
  Home   Suche  
IDSC
 
IZA World of Labor
  Übersicht   Kontakt   Login
 
   IZA Logo
   Forschungsinstitut
 zur Zukunft der Arbeit
   
   
         
Aus dem IZA Newsroom:
 
Automatische Stabilisatoren: Effektives Kriseninstrument?
Wie die Börse auf Änderungen beim Mindestlohn reagiert
Strategien zur Förderung von Unternehmensgründungen
Harvard-Ökonomin Claudia Goldin erhält IZA-Preis 2016
Soziales Engagement signalisiert Teamfähigkeit
Gibt es einen Markt für Krankschreibungen?
Weibliche Führungskräfte: Diskriminierung geringer
Technischer Wandel wirkt sich auf Rententeintritt aus
Deutschland braucht ein Einwanderungsgesetz
Für mehr Chancengleichheit: Prosoziales Verhalten fördern
Gründungsförderung als Ausweg aus Arbeitslosigkeit
 
 
 

Das IZA ist ein privates, unabhängiges Wirtschaftsforschungsinstitut. Es wurde 1998 in Bonn gegründet und konzentriert sich auf die Analyse der weltweiten Arbeitsmarktentwicklungen.

Rund 1.500 renommierte Ökonomen aus mehr als 50 Ländern sind Teil des weltweiten IZA-Forschernetzwerks. Über die exzellente akademische Forschungstätigkeit hinaus versteht sich das IZA zugleich als Ort der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis.

Das Institut verfügt über ein breites Spektrum von Publikationen und Veranstaltungen, bringt seine Forschungsergebnisse unmittelbar in die gesellschaftliche Diskussion ein und betreibt aktive Politikberatung. Als gemeinnützige GmbH wird das von Prof. Dr. Hilmar Schneider (Vorsitzender der Geschäftsführung) und Martin T. Clemens (Kaufmännischer Geschäftsführer) geleitete IZA durch die Deutsche Post-Stiftung gefördert.

 
 
 

© IZA  Impressum  Letzte Aktualisierung: 27.04.2016  webmaster@iza.org    |   Print View    |    Privacy Policy